spiel.raum Stuhr e.V.

Für immer und für nichts

Ein Theaterstück von Jessica de Vries in Zusammenarbeit mit den spiel.raum juniors

 

 

Irgendwo neu ankommen, überhaupt irgendwo ankommen.

Dazugehören wollen oder sich lieber abgrenzen?

Leistungsdruck, ein lückenloser Lebenslauf, Erwartungen anderer, Erwartungen an sich selbst. Enttäuschungen, Freundschaften, falsche Freunde, das erste Mal verliebt sein.

 

„Dieses ganze furchtbare Gegeneinander. Dieses ganze furchtbare Miteinander.“

 

Das Theaterstück zeigt Ausschnitte aus dem Leben von 16 SchülerInnen.

Die Mitglieder der spiel.raum juniors haben ihre Rolle selbst gewählt und erarbeitet.

Basierend auf Szenenimprovisationen wurde das Theaterstück geschrieben. 

 

Weitere Infos hier...